Vorsicht Mensch!
Neben Krankheit, Nahrungsmangel und Rivaltätskämpfen stellt immernoch der Mensch die größte Bedrohung für den Wolf dar. Das weiß auch der Wolf. Ursprünglich ist der Wolf ein Jäger, der die freie, baumarme Landschaft vorzieht. Doch über die Jahre hat er sich immer mehr in den Schutz der Wälder zurückgezogen. Anders in Alaska, wo es Landstriche gibt, in die kaum ein Mensch je seinen Fuß gesetzt hat. Hier hat der Wolf keine natürliche Scheu vor dem Menschen entwickelt. Sicherlich bleibt er auf Distanz, aber Wissenschaftlern ist es immer wieder gelungen, das Vertrauen der "wilden" Wölfe zu gewinnen.

In der Geschichte der Menschheit war der Wolf nicht immer das "böse" Tier. Die Indianer verehrten ihn sogar. Auch die alten Römer behaupten, daß die Stadtgründer Roms von einer Wölfin aufgezogen wurden. Früher lebten Mensch und Wolf sogar ganz gut zusammen. Der Mensch war so beeindruckt von den Jagdtechniken und Jagderfolgen des Wolfes, daß er damit begann, sich Hauswölfe zu halten. Er nahm der Wölfin ihre Welpen und begann, diese Schließlich gelang es dem Menschen, aus dem Wolf ein Haustier zu züchten – den Hund. Nun war der Wolf für den Menschen nicht mehr so wichtig. Der Mensch begann sich Ziegen und Schafe zu halten, und seine Hauswölfe hielten die Herde zusammen. Aus dem Jagdmensch, der ursprünglich wie der Wolf, umherzog um Beute zu finden, konnte nun am selben Platz bleiben. Zudem entwickelte er Jagdwaffen, die die Beute auf große Entfernung töten konnten. Und so wurde schließlich auch der Wolf zum Nahrungskonkurrenten. Mensch und Wolf jagten schließlich dieselbe Beute im selben Gebiet. Und dieses Gebiet wurde nun vom Menschen beansprucht. Bis heute gilt der Wolf in Deutschland als ausgerottet. Das trifft leider auch auf viele andere Länder zu. Nur dort, wo der Mensch noch Platz gelassen hat, findet der Wolf Gebiete, in die er sich zurückziehen kann.

Doch einen Wolf in freier Wildbahn zu sehen, wird nahezu unmöglich sein. Zu groß ist die Angst und die Scheu dieses einst weitverbreitesten Tieres der nördlichen Halbkugen unserer Erde.


Cartoons und Inhalt © by Thorsten Hardel. Kopieren von Inhalten oder Grafiken nur nach schriftlicher Genehmigung.

nach oben